Mandelbachtal | zur StartseiteMandelbachtal | zur StartseiteMandelbachtal | zur StartseiteMandelbachtal | zur StartseiteMandelbachtal | zur StartseiteHerbstbild 3 | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteLandschaft Mandelbachtal | zur StartseiteSonnenuntergang Mandelbachtal | zur Startseite
Link zur Seite versenden   Druckansicht öffnen
 

Ommersheim

Wappen Ommersheim

Sie wurde von einheimischen Steinhauern, - es gab damals viele hier, - im Jahre 1927 erbaut. Einst im stillen Wiesental gelegen wurde der Gangelbrunnen, - so hieß er übrigens von alters her, - gelegentlich von Landsleuten zum Wassertrinken aufgesucht. Heute gibt es hier einen Parkplatz, eine Minigolfanlage, eine Weihergaststätte, Gästeparkplätze, Wohnmobilstellplätze gebührenfrei, Versorgung mit Frischwasser und Strom 1,00 € (Münzeinwurf) und andere Einrichtungen moderner Betriebsamkeit. Neben der Viehtränke in der Ortsmitte steht das sogenannte Hungerkreuz. Es stammt aus dem Jahre 1778. Damals versiegten alle Quellen im Ort und die Trockenheit verursachte wohl eine Hungersnot. Hier aber sprudelte das Wasser munter weiter. Wahrscheinlich leitet sich der Name des Kreuzes davon ab. Besonders zu beachten: Zehntscheune, altes Rathaus, Partnerschaft mit Vichte (Belgien) Besondere Attraktivität: Naherholungsanlage "Ommersheimer Weiher".

Kontakt

Veranstaltungen