Bannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur Startseite
Link zur Seite versenden   Druckansicht öffnen
 

Trofeo 2024

24. 05. 2024

 Trofeo 2024 

 

Friedrichsthal, Neunkirchen, Volmunster, Sarreguemines, Blieskastel und Gersheim sind Gastgeber der 36. LVM Saarland Trofeo von Donnerstag, 30. Mai bis Sonntag, 2. Juni 2024

 

Die Räder werden ab dem Donnerstag, 30. Mai, wieder rollen, wenn in Friedrichsthal die 36. Ausgabe der LVM Saarland Trofeo gestartet wird. In diesem Jahr schicken 18 Nationalteams aus vier Kontinenten ihre besten Nachwuchsfahrer ins Rennen. Mit dabei sind beispielsweise Teams aus Norwegen, Dänemark, den Niederlanden und Deutschland. Auch Kasachstan oder die USA schicken ihre Radsporthoffnungen ins Saarland und das benachbarte Lothringen. Nach einer langen Pause wird auch Australien wieder vertreten sein.

 

Bei der Streckenvorstellung im Rathaussaal von Gersheim stellte Bürgermeister Michael Clivot die Veranstaltung vor. Sportminister Reinhold Jost betonte dabei die Bedeutung dieser viertägigen Rundfahrt für das Saarland als Sportland. Sie bringe Spitzensport, wunderschöne Landschaften und Kultur zusammen und präsentiert das Saarland in seiner besten Form, wie auch das Finale der Deutschland-Tour am Sonntag, 25. August. Jost dankte den zahlreichen ehrenamtlichen Helfern, die dazu beitragen, dass die Trofeo mit einem großartigen Team stattfinden kann. 

 

Die Trofeo begann 1988 als Eintagesrennen und hat sich seitdem zu einer der wichtigsten Junioren-Radsportveranstaltungen weltweit entwickelt. Seit ihrer Einführung im Jahr 2008 ist sie Teil des UCI-Nations' Cup, der Champions-League für Nachwuchstalente aus aller Welt. Es ist bemerkenswert, dass viele aktuelle Radstars in ihren jungen Jahren an der Trofeo teilgenommen und auch dort schon Erfolge feiern konnten. Namen wie Mads Pedersen aus Dänemark, der zweimal hintereinander den Gesamtsieg sicherte, oder der Belgier Mathieu van der Poel, der das Bergtrikot gewann, sind untrennbar mit dieser Veranstaltung verbunden. Auch deutsche Radstars wie Markus Burghardt, Toursieger Jan Ullrich oder John Degenkolb haben hier ihre ersten Erfahrungen gesammelt.

 

Nicht nur entlang der Strecken, sondern auch im Internet können Radsportfans die Trofeo verfolgen, dank des Live-Streams des Saarländischen Rundfunks bei vier der fünf Rennen. Mitfiebern kann man auf der Webseite des Senders www.sr.de oder auf dem Youtube-Kanal des Saarländischen Rundfunks

 

Die Räder werden wieder rollen, wenn am Donnerstag, den 30. Mai, die 36. Ausgabe der LVM Saarland Trofeo in Friedrichsthal startet. Diese hochkarätige Rundfahrt verspricht ein atemberaubendes Spektakel, wenn 18 Nationalteams aus vier Kontinenten ihre besten Nachwuchsfahrer ins Rennen schicken.

 

In diesem Jahr sind Teams aus Norwegen, Dänemark, den Niederlanden und Deutschland vertreten, ebenso wie Fahrer aus Kasachstan und den USA, die ihre Talente in den Wettbewerb im Saarland und dem benachbarten Lothringen schicken. Nach einer langen Pause ist auch Australien wieder mit dabei, was die internationale Vielfalt des Wettbewerbs unterstreicht.

 

Die LVM Saarland Trofeo gilt als eine der anspruchsvollsten Rundfahrten aller Nations' Cup Rennen, da jede Etappe eine Herausforderung darstellt. Über vier Tage erstreckt sich die Trofeo und umfasst insgesamt rund 438 Kilometer und 3600 Höhenmeter, die die Fahrer auf eine intensive und spannende Reise durch die Landschaft führen werden.

 

Mit der Rückkehr dieser renommierten Rundfahrt verspricht die 36. Ausgabe der LVM Saarland Trofeo ein unvergessliches Erlebnis für Fahrer, Teams und Fans gleichermaßen zu werden.

 

 

Etappe 1- Donnerstag, 30. Mai 2024

Die diesjährige Trofeo startet am 30. Mai in Friedrichsthal

 

Der Startschuss zur diesjährigen Trofeo fällt am Fronleichnamstag, den 30. Mai, in der Stadt Friedrichsthal im Regionalverband Saarbrücken. Ab 16.30 Uhr werden die Straßen von Friedrichsthal Schauplatz eines aufregenden innerstädtischen Rundkurses sein, der mehrmals durchfahren wird. Anschließend führt die Route in den Landkreis Neunkirchen, wo die Strecke über Bildstock, Heinitz und Spiesen verläuft, bevor die Fahrer über die Spieser Straße die Stadt Neunkirchen erreichen.

 

Die Teilnehmer dürfen sich auf eine weitere innerstädtische Runde freuen, bei dem sowohl die Kernstadt, als auch Furpach, Ludwigsthal und Wellesweiler mehrmals durchfahren wird, bevor das Ziel in Furpach am neu hergestellten attraktiv gestalteten Arno-Spengler-Platz erreicht wird. Dort wird der Sieger das erste Leader-Trikot überstreifen können, das den Start einer packenden Trofeo einläutet.

 

Die Trofeo verspricht ein spannendes Spektakel für Fahrer und Zuschauer gleichermaßen, wenn der gesamte Tross sich auf die Herausforderung einlässt, die in den kommenden Tagen bevorsteht.

 

Über die Trofeo: Die Trofeo ist ein aufregendes Radrennen, das jedes Jahr Fahrer aus der ganzen Welt zusammenbringt, um sich auf herausfordernden Strecken zu messen. Mit einer Mischung aus innerstädtischen Runden und anspruchsvollen Überführungsstrecken bietet die Trofeo ein einzigartiges Erlebnis für Fahrer und Fans.

 

Etappe 2 - Freitag, 31. Mai 2024: 

Lothringen erneut Schauplatz der zweiten Etappe der Trofeo

 

Die Spannung steigt, denn Lothringen wird erneut den Schauplatz der zweiten Etappe der Trofeo sein, wie im Vorjahr. Der Start erfolgt um 16.30 Uhr im malerischen Volmunster unweit an der deutschen Grenze. Ein herausfordernder Rundkurs über 20 Kilometer führt die Fahrer durch Weiskirch, Urbach, Bettviller, Rimling, Epping und Ormersviller, wobei jede Kurve und jeder Anstieg ihre Körner fordern.

 

Nach dieser anspruchsvollen Strecke führt der Weg über die Rimlinger Höhe gen Deutschland, wo die Fahrer am deutsch-französischen Europäischen Kulturpark Bliesbruck-Reinheim vorbeigeführt werden. Dort war 1988 das Ziel der ersten Trofeo. Der Anstieg auf die Bliesbrucker Hermeskappel stellt eine weitere Herausforderung dar, bevor es für die 120 Junioren aus 18 Ländern hinab ins Saartal geht.

 

Der letzte kräftezehrende Anstieg erwartet die Fahrer in Sarreinsming. Durch das Industriegebiet von Sarreguemines und hinunter ins Bliestal mit Frauenberg führt die Strecke schließlich nach Blies-Schweyen, wo der zweite, kleine Rund- und Zielkurs erreicht wird. Dieser Kurs muss dreimal absolviert werden, bevor nahe dem Schwimmbad von Sarreguemines die Ziellinie erreicht wird.

 

Die zweite Etappe der Trofeo verspricht ein weiteres packendes Rennen voller Herausforderungen und spannender Momente für Fahrer und Zuschauer gleichermaßen.

 

Dass sich die Etappe von Volmunster nach Sarreguemines fast komplett in Frankreich abspielt, unterstreicht die grenzüberschreitende Zusammenarbeit, die für die Trofeo wichtig ist,“ so Clivot Präsident des ausrichtenden Fördervereins Saarland Trofeo und Bürgermeister der Gemeinde Gersheim. 

 

Über die Trofeo: Die Trofeo ist ein herausforderndes Radrennen, das Fahrer aus der ganzen Welt zusammenbringt, um sich auf anspruchsvollen Strecken zu messen. Mit ihrer abwechslungsreichen Route und den landschaftlich reizvollen Abschnitten bietet die Trofeo ein unvergessliches Erlebnis für Fahrer und Fans.

 

Etappe 3.1 - Einzelzeitfahren und Etappe 3.2 - Straßenrennen am Samstag, 1. Juni 2024: 

Neuer Schauplatz für das Einzelzeitfahren: Ballweiler, Blieskastel

 

Eine aufregende Veränderung erwartet die Teilnehmer und Zuschauer der diesjährigen Trofeo: Das Einzelzeitfahren findet nicht im letzten Jahr am Zweibrücker Flughafen statt, sondern kehrt in den Bliesgau, wird im Blieskasteler Dorf Ballweiler ausgetragen. Schon früh am Morgen, um 9 Uhr, wird am Samstag, dem 1. Juni, der erste Fahrer von der Startrampe auf die rund 10 Kilometer lange Strecke geschickt.

Das Ziel befindet sich nahe dem Sportgelände des Saarlandligisten DJK Ballweiler-Wecklingen in der Biesinger Straße, wodurch ein spannendes sportliches Ambiente geschaffen wird. Die Strecke führt die Fahrer durch die anspruchsvollen Kilometer von Ballweiler, Blickweiler und Wecklingen, wobei jede Kurve und jeder Anstieg ihre eigenen Herausforderungen mit sich bringt.

 

Diese Veränderung verspricht ein aufregendes und herausforderndes Einzelzeitfahren, das den Fahrern die Möglichkeit bietet, ihre Fähigkeiten unter neuen Bedingungen zu testen und den Zuschauern ein unvergessliches Rennen zu bieten.

 

Über die Trofeo: Die Trofeo ist eine renommierte Rundfahrt, die Fahrer aus der ganzen Welt zusammenbringt, um sich auf herausfordernden Strecken zu messen. Mit ständigen Innovationen und spannenden Veränderungen bietet die Trofeo jedes Jahr ein einzigartiges Erlebnis für Fahrer und Fans.

 

Wolfersheim feiert 750. Geburtstag und begrüßt die Trofeo als Startdorf

 

Auch am Nachmittag des 1. Juni wird die Barockstadt Gastgeberin für die Trofeo sein. In diesem Jahr feiert das charmante Golddorf Wolfersheim seinen 750. Geburtstag und empfängt die Junioren-Radfahrer zu einem ganz besonderen Rennen. Wolfersheim war bereits in früheren Jahren häufig Start- oder Zielort der Trofeo und trägt damit eine lange Tradition in der Radrenngeschichte.

 

Das wohl anspruchsvollste Teilstück der diesjährigen Rundfahrt startet um 16.30 Uhr in der Dorfmitte von Wolfersheim. Der Rundkurs führt zunächst über die Anstiege von Ballweiler nach Biesingen und von Erfweiler-Ehlingen nach Rubenheim. Diese werden mehrmals zu bewältigen sein. Über Aßweiler und Seelbach erreichen die Nachwuchstalente aus aller Herren Länder schließlich den zweiten, finalen Rundkurs. Niederwürzbach, Reichenbrunn und der spätere Zielort Oberwürzbach bilden die Meilensteine dieser herausfordernden Runde.

 

Erstmals wird die Mittelstadt St. Ingbert als Zielkommune in den Streckenplan aufgenommen, was einen weiteren Höhepunkt der Trofeo darstellt. Die größte Herausforderung und wohl auch die rennentscheidende Stelle wird der Fuhrweg von Oberwürzbach in Richtung Ommersheim sein. Eine Steigung von 18 Prozent über rund einen Kilometer muss dreimal bewältigt werden, was den Fahrern alles abverlangen wird.

 

Die Trofeo dient nicht nur als spannendes Rennen, sondern auch als Generalprobe für ein weiteres bedeutendes Event: Die Deutschland-Tour am Sonntag, den 25. August, die in Saarbrücken enden wird.

 

Über die Trofeo: Die Trofeo ist ein bedeutendes Radrennen, das Fahrer aus der ganzen Welt zusammenbringt, um sich auf herausfordernden Strecken zu messen. Mit ständigen Innovationen und spannenden Etappen bietet die Trofeo ein unvergessliches Erlebnis für Fahrer und Fans gleichermaßen.

 

Etappe 4 – Sonntag, 2. Juni 2024:

Walsheim: Stimmungsvoller Finalort der LVM Saarland Trofeo

 

Das Bierdorf Walsheim wird erneut zum finalen Etappenort der LVM Saarland Trofeo. Als Herzstück und Ursprung der bedeutendsten Junioren-Rundfahrt Deutschlands wird das Dorf in der Biosphärengemeinde Gersheim die stimmungsvolle Kulisse einer großartigen Zieleinfahrt bieten. Die Siegerehrung, bei der der Gesamtsieger die kunstvolle Trophäe aus dem Pays de Bitche entgegennimmt, wird im Schatten des historischen Brauereikellers stattfinden, dem letzten Relikt der einst bedeutenden Walsheim Brauerei.

 

Um 10.30 Uhr werden die verbliebenen Rennfahrer auf fünf Runden des letzten Teilstücks der LVM Saarland Trofeo gehen. Ein welliger Parcours verspricht einen packenden Kampf um die Wertungstrikots und den begehrten Rundfahrtsieg. Neben Walsheim passieren die Fahrer auch die Gersheimer Dörfer Seyweiler, Medelsheim, Gersheim, Niedergailbach und Reinheim, wobei jeder Kilometer eine neue Herausforderung bietet.

 

Der Sieger wird gegen 13.15 Uhr die Ziellinie passieren, und es wäre nicht das erste Mal, dass in der finalen Runde auch die Entscheidung über den Gesamtsieg fällt.

 

Über die Trofeo: Die LVM Saarland Trofeo ist eine renommierte Junioren-Rundfahrt, die Fahrer aus der ganzen Welt zusammenbringt, um sich auf anspruchsvollen Strecken zu messen. Mit ihrem abschließenden Etappenort in Walsheim bietet die Trofeo ein spektakuläres Finale, das Fahrer und Fans gleichermaßen begeistert.

 

Im Überblick: 36. LVM Saarland Trofeo vom 30. Mai bis 2. Juni 2024: 

 

Donnerstag, 30. Mai, 1. Etappe, Preis der Bromelain-POS, Start um 16.30 Uhr in Friedrichsthal, Ziel nach 107 Kilometern in Neunkirchen-Furpach; 

 

Freitag, 31. Mai, 2. Etappe, Grand Prix de la Moselle, Start um 16.30 Uhr in Volmunster (F), Ziel nach 103 Kilometern in Sarreguemines; 

 

Samstag, 1. Juni, 3. Etappe (1. Halbetappe), Einzelzeitfahren, Grand Prix Canyon, Start des ersten Fahrers um 9 Uhr in Ballweiler, Ziel nach 10 Kilometern in Ballweiler; 

 

Samstag, 1. Juni, 3. Etappe (2. Halbetappe), Preis der Terrag, Start um 16.30 Uhr in Wolfersheim, Ziel nach 100 Kilometern in Oberwürzbach; 

 

Sonntag, 2. Juni, 4. Etappe, Preis der LVM Versicherung, Start um 10.30 Uhr in Walsheim, Ziel nach 118 Kilometern in Walsheim

 

36. LVM Saarland Trofeo – eine Juniorenrundfahrt mit inernationalen Besetzung:

 

Nationalmannschaften 

aus Amerika: USA,

aus Asien: Kasachstan,

aus Australien, 

aus Europa: Belgien, Dänemark, Deutschland, Estland, Großbritannien, Italien, Luxemburg, Norwegen, Österreich, Polen, Schweden, Schweiz, Slowakei, Slowenien, Tschechien und USA sowie das pfälzische Team Wipotec

 

Im Teilnehmerfeld vertreten sind die Nationalmannschaften aus Australien, Belgien, Dänemark, Deutschland, Estland, Großbritannien, Italien, Kasachstan, Luxemburg, Norwegen, Österreich, Polen, Schweden, Schweiz, Slowakei, Slowenien, Tschechien und USA sowie das pfälzische Team Wipotec

 

Infos zur Trofeo: www.trofeo.online

 

Der Saarländische Rundfunk bietet bei allen Straßenrennen, außer dem Einzelzeitfahren, eine Internet-Live-Stream an. 

 

 Flyer Trofeo 2024 Flyer Trofeo 2024_2  

 

 

Veranstaltungen